· 

Weihnachtsduft mit getrockneten Orangenscheiben

Die Tage werden kürzer und Weihnachten steht vor der Tür. Also Zeit für einen Adventskalender. Denn was gibt es schöneres, als seinen Lieben eine Freude zu machen?! Also könnt Ihr nun jeden Tag bis Weihnachten hier bei mir eine kleine Sache, die mir in der Adventszeit wichtig ist sehen und lesen. Ich hoffe Ihr habt eine wunderschöne Adventszeit.

Welchen Duft verbindet ihr mit weihnachten? Bei mir ist es ganz typisch Orange und Zimt. Heute möchte ich Euch gerne zeigen, wie ihr eurer Wohnung einen tollen Duft verpassen könnt, der auch noch toll aussieht.

Es ist ganz einfach, braucht jedoch etwas Geduld. Also los geht's. Ich habe mir drei kleine Orangen genommen. Ihr könnt natürlich auch Mandarinen oder Grapefruits nehmen. So bekommt ihr eine tolle, etwas buntere Dekoration.

Die Früchte werden nun in dünne Scheiben geschnitten. Umso dünner ihr die Scheiben schneidet, umso schneller trocknen sie. Ich habe mich nun für circa 5 Millimeter entschieden.

Wenn ihr alle Orangen fertig geschnitten habt, können sie auch schon getrocknet werden.

Um die Trocknungszeit etwas zu verkürzen, solltet ihr mit Zewa die Scheiben vorsichtig abtupfen. So nehmt ihr schon etwas Feuchtigkeit aus den Früchten. 

Ist dieses Küchenpapier nicht unglaublich süß?

Vor zwei Jahren habe ich ganz süßes Zewa mit Minions zu Weihnachten bekommen und war suuuper sparsam. Vor zwei Wochen ist es dann doch zur Neige gegangen und ich hab mich auf die Suche nach Neuem gemacht. Da fiel mir Dieses in die Hände. 

Nun legt ihr die abgetupften Scheiben auf einem Tuch auf die Heizung. Wenn es mal eilig ist, könnt ihr sie auch in den Backofen schieben. Ich nutze immer die Restwärme vom Backen. Meine Scheiben sind nun nach knapp 5 Tagen gut durchgetrocknet und meine ganze Wohnung duftet herrlich. Wenn ihr die Scheiben im nächsten Jahr wiederverwenden möchtet oder sie euch zu wenig duften, könnt ihr sie noch mit Aromen beträufeln. Hier bietet sich natürlich Zimt sehr gut an.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachmachen, schickt mir gerne Eure Bilder oder verlinkt mich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0