· 

Fotobuchtester bei Saal Digital

Vor einer Woche durfte ich ein Fotobuch von Saal Digital testen. Nun ist es angekommen, ich habe es genau unter die Lupe genommen und möchte euch von meiner Erfahrung berichten.

Das Entwerfen des Buches:

 

Um das Buch entwerfen zu können muss man sich eine Software runterladen, die von Saal Digital kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Hier entscheidet man sich was gewünscht ist. Welche Größe das Buch haben soll, ob es matt oder glänzend sein soll oder wie das Cover aussehen soll. Daraufhin kann man verschiedene Layouts wählen oder auch ein Eigenes nach seinen Wünschen entwerfen. Ich habe mich dazu entschieden ein vorhandenes Layout zu nutzen und es dann so umzubauen, dass es perfekt zu meinen Bildern und Ideen passt. Die Software ist super einfach und erklärt sich selber. Es werden zudem immer wieder Tipps gegeben, die die Bedienung erleichtern. Das Einfügen der Bilder ist ebenso einfach. Man zieht die gewünschte Datei einfach an den gewünschten Platz und fertig. 

Was habe ich mir ausgesucht:

 

Ich habe mich für ein Buch in A4 Hochformat (21x28cm) entschieden. Ich wollte ein Buch, das nicht nur die fertigen Bilder zeigt, sondern auch den Weg dahin, somit bot sich die Größe sehr gut an, außerdem passt es genau in meinen Painting-Koffer und kann somit immer mitkommen. Das Cover wollte ich gerne wattiert haben, da es sich einfach hochwertiger anfühlt und einen schönen Eindruck macht. Die Bilder im Inneren des Buches habe ich auf mattem Papier haben wollen, da hier die Farben der Paintings besser wiedergegeben werden.

Der Versand:

 

Als ich  fertig mit dem Erstellen war und alles abgeschickt wurde, sollte mein Buch 2 bis 3 Tage in der Produktion brauchen und 1 bis 2 Tage für den Versand. Ich habe meine Bestellung am Mittwochabend abgeschickt und am Freitagnachmittag war es schon bei mir zu Hause. 

Die Verpackung:

Das Buch kam bei mir in einem Maxibrief aus Pappe an. Das Buch darin war zuerst in eine Polsterfolie und zusätzlich noch in Plastikverpackung eingepackt. Hier dürfte selbst bei einem unvorsichtigen Postlieferanten nichts passieren.

 

Das fertige Buch:

 

Als ich das fertige Buch in den Händen hielt war ich wirklich begeistert. Es fast sich sehr schön an und wirkt sehr hochwertig. Das Cover musste ich in Glänzend nehmen, da gesagt wurde, wenn man ein Mattes bestellt, würden die Knickstellen schnell brechen. Leider muss ich sagen, dass diese Stellen auch bei dem glänzenden Cover brechen. Ein weiterer Punkt, der super schade ist, ist dass eine der Ecken leider stakt beschädigt ist. Die Verpackung war meiner Meinung nach sehr gut und sicher, jedoch ist trotzdem die obere Ecke eingeknickt. Dieses wirkt sich auf das ganze Buch aus und gibt unschöne Knicke in den einzelnen Seiten. Das Innenleben des Buches ist wirklich sehr schön geworden. Die Farben sind super getroffen und die Bilder leuchten förmlich. Die einzelnen Seiten sind aus starkem, dickem Papier. Ich habe versucht verschiedene Layouts zu kombinieren. So benutzte ich dunkel gehaltenen Bilder und sehr Helle. Bei Allen kann man wirklich sagen, dass sie Farben gut wiedergegeben werden. Ich bin besonders begeistert von dem Bücherblock, der sehr genau gearbeitet ist. Ich war wirklich sehr skeptisch ob die Bilder, die über eine Doppelseite gehen wirklich gut dargestellt werden, aber ich kann sagen, dass werden sie wirklich. Ich denke, dass sich mit der Zeit und mehrfachem Umblättern bestimmt dünne weiße Linien durch kleine Brüche bilden werden, jedoch ist dies wohl nicht zu verhindern. 

Da mein Buch leider mit Mängeln ankam, hat Saal Digital mir direkt ein Neues zugeschickt. Dies ging ohne Probleme und super schnell.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0